Skip to content

Was ist eigentlich eine Psychotherapie?

Mit dem Wort „Psyche“ meinen wir auch in der Therapie das Fühlen, Denken und Handeln. Das ist bei jedem Menschen so, also bei Erwachsenen und Kindern. Eine „Psychotherapie“ ist eine Behandlung von seelischen Problemen. Eigentlich ist es ähnlich wie bei einem Arztbesuch: wenn es deinem Körper nicht gut geht, gehst du zum Beispiel bei einer Erkältung zum Arzt und lässt dich behandeln. Auf Empfehlung des Arztes achtest du dann vielleicht ganz besonders auf deinen Körper: ruhst dich aus oder schonst dich, manchmal nehmen wir auch ein Medikament ein.

Es gibt auch Probleme, die nicht mit dem Körper zusammenhängen, sondern stattdessen mit dem Fühlen, Denken und Handeln zu tun haben, dann sollten wir uns doch genauso gut auch um unsere „Psyche“ kümmern oder?- Und eine Behandlung machen.

Wann ist eine Psychotherapie sinnvoll?

Eine Psychotherapie ist sinnvoll, wenn man mit einem bestimmten Problem, einer Situation, Herausforderung oder einer Belastung gar nicht zurechtkommt, es einem nicht gut geht, man schon länger unzufrieden ist oder gar richtig leidet. Manchmal hat man selber schon einiges ausprobiert, um das Problem oder die Situation zu bewältigen, aber noch nicht den richtigen Weg gefunden. Es gibt Situationen in denen man Hilfe oder Unterstützung braucht. Genau dann kann eine Psychotherapie helfen. Damit bist du nicht alleine und das geht ganz vielen Kindern und auch Erwachsenen so.

An den Anfang scrollen